Till Martin Trio

 

 

Till Martin (ts)
Christian Elsässer (p)
Henning Sieverts (bass)

 

 

Till Martin Trio - "Knit for Elly"

 

Mit dem Programm des Trios komme ich auf einige meiner musikalischen Wurzeln zurück. Auf Musiker und Komponisten die zur Tradition des swingenden Jazz gehören und mich schon immer auf eine besondere Weise angesprochen und inspiriert haben. Das ruhige und transparente Klangbild unserer schlagzeuglosen Besetzung, die besondere Beweglichkeit dieser reduzierten Formation und die vielen dadurch entstehenden Räume sind charakteristisch für das Trio.

 

Till Martin Quartet

 

 

Till Martin (ts)
Christian Elsässer (p)
Henning Sieverts (bass, cello)
Bastian Jütte (dr)

 

 

"Nicht immer ist es so auffällig, das Persönlichkeit und Musik ineinanderfallen wie beim Jazzsaxophonisten Till Martin. Wenn man ihm begegnet, bekommt man schnell den Eindruck eines ruhigen, ehrlichen und nüchternen, auf eine hintergründige Art freundlichen und humorvollen Menschen. Jedes dieser Attribute passt nun auch exakt auf die Musik, die Martin für sein Quartett schreibt, das seit mehr als zehn Jahren fast unverändert besteht." (SZ)

 


Till Martin Quartet - "Regarding a line"

 

Das Programm "Regarding a line" basiert auf einer einzigen Melodie. Alle Kompositionen entstanden ausgehend von ihrer Tonfolge. Wie ein unsichtbares Band zieht sie sich durch den Liederzyklus und ändert dabei stückweise ihre Funktion. Das es sich bei der Tonfolge um eine Zwölftonreihe handelt, dürfte kaum auffallen. Sie erklingt als barocke Miniatur, schlüpft in die Gestalt eines mittelalterlichen Tanzliedes, schlägt eine Brücke zu Duke Ellington und trifft auf zeitgenössischen Jazz. In diesem reizvollen Spannungsfeld neuer Zusammenhänge agiert das Quartett und verleiht den unterschiedlichen Interpretationen Drive und Seele.

 

 

Till Martin Quintet - "The Gardener"

 

Der Gärtner, den Martin klanglich vermittelt, ist ein Wandler zwischen Gestaltung und entspanntem Zuschauen. In der Kammermusik wurzelnde Kompositionen werden der Energie und Offenheit des Augenblicks gegenüber gestellt. Die seltene Kombination von dunkel schimmernder klassischer Bratsche und Tenorsaxophon erzeugt dabei einen ganz eigenen Reiz und unterstreicht den unkonventionellen Charakter, den diese organische Klansprache verströmt.

 

 

 

Till Martin - Petit Paquet

 

 

Till Martin (ts)
Tim Collins (vibraphon)
Henning Sieverts (b, cello)
Matthias Gmelin (dr)

 

"Mit jener Gelassenheit, die so oft die Quelle der Kraft ist, interpretieren die vier Tonkünstler die inspirierten, in allen Farben der Emotionen schillernden Kompositionen Martins. Melodiösität und kammermusikalische Elemente, ungeahnte Timbres und Stimmungen und ein filigraner Sinn für Details, sind Eckpfeiler dieses fantasie- und ausdrucksvollen Klangbilds." (B. Eye)


Zum kleinen Paket verschnürt sind gemeinsam mit Martin, der New Yorker Virtuose Tim Collins am Vibraphon, der aus Berlin stammende Bassist und Cellist Henning Sieverts und Matthias Gmelin am Schlagzeug - allesamt Entfesselungskünstler.

 

Rosebud

 

 

Beate Sampson (voc)
Johannes Herrlich (tb)

Till Martin (ts)
Geoff Goodman (git, banjo)

 

 

Rosebud präsentiert im aktuellen Programm "Haunted House Blues" Stücke von Bessie Smith, Fats Waller and Jerry Roll Morton.


Es ist die Musik der amerikanischen 20er und 30er Jahre. Die Songs handeln von Verbrechen, Liebe, harten Zeiten, Rache und Alkohol. Ragtime, Dixie und Blues, zeitgenössisch interpretiert - turned upside down and once through the wash…


"Rosebud agiert wie ein musizierender Magier und transportiert die Geschichten auf geradezu sensationell spannende Weise. Eine hinreißende Reminiszenz an eine Ära des Aufbruchs und den Glauben an ein besseres, lebenswerteres Amerika." (Jazzthing)

 

www.rosebudplaysnewport.de

 

Psalmen

 

 

Said (dichter/sprecher)
Till Martin (ts)

 

Die biblischen Psalmen haben nicht nur die jüdische, sondern auch die christliche Gebetstradition bis heute tief beeinflusst. Said, der grosse persische Dichter, stellt sich in dem vielbeachteten Gedichtband "Psalmen", der bei C.H. Beck erschienen ist, dieser Tradition und interpretiert sie ganz neu.

 

Said liest aus dem Psalmenband. Seine unverwechselbare Stimme belässt den Gedichten ihre verstörende und gleichzeitig befreiende Fremdheit. Till Martin unterstützt den meditativen Charakter und setzt zwischen den Gedichten musikalische Kontrapunkte.